Module der EWTO-Gewaltprävention2018-03-12T17:34:42+00:00

Die Module der EWTO-Gewaltprävention

Sicherheit nach Noten

Mittels der „Sicherheit nach Noten“ werden die Selbstverteidigung und Selbstbehauptung nachhaltig gelehrt und das Selbstbewusstsein gesteigert.

Die Sicherheit nach Noten ist die Grundlage aller Kurse und beansprucht mindestens 4 Unterrichtsstunden.

Klassengemeinschaft und faires Miteinander

Das Bewusstsein für ein faires Miteinander und eine gesunde Klassengemeinschaft werden mit viel Spaß spielerisch durch abwechslungsreiche Übungen gestärkt. (2 – 6 Unterrichtsstunden)

Wertevermittlung

Werte wie Fleiß, Hilfsbereitschaft, Kritikfähigkeit, Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit, Eigenverantwortung usw. werden zusammen gesammelt und erklärt. Durch verschiedene Übungen werden die wichtigsten gemeinsamen Werte für die Gruppe ermittelt und vereinbart. (2 – 4 Unterrichtsstunden)

Anti-Mobbing

Was ist Mobbing und wie fühlt es sich an, gemobbt zu werden? Verschiedene Übungen und Spiele bieten den Schülern Möglichkeiten, gemeinsame Maßnahmen gegen das Mobbing zu finden. Daraus resultiert ein gemeinsamer Anti-Mobbing-Vertrag. (2 – 6 Unterrichtsstunden)

Zivilcourage

Die Schüler lernen, wie sie anderen Menschen helfen können, ohne sich selbst zu gefährden. Sie erkennen, dass Zivilcourage vor, während und nach einer Aktion gezeigt werden kann. (2 – 4 Unterrichtsstunden)

Ansprache durch einen Erwachsenen

Wie verhalten sich unsere Kinder, wenn sie ein Erwachsener aus dem Auto oder auf dem Spielplatz anspricht? Dieses wichtige Thema wird kindgerecht und angstfrei vorbereitet und dann direkt draußen am Auto geübt, damit sich die die Kinder in gefährlichen Situationen automatisch richtig verhalten.
(4 – 6 Unterrichtsstunden)

Schutz vor Missbrauch

Den Kindern wird bewusst gemacht, dass ihr Körper ihnen gehört. Sie entscheiden selbstbewusst, wem sie welche Nähe zugestehen. Sie lernen den Unterschied zwischen guten und schlechten Geheimnissen. (2 – 4 Unterrichtsstunden)

Nein sagen

„Nein!“, ist ein vollständiger Aussagesatz und muss nicht begründet werden. Die Schüler lernen, klare Grenzen zu ziehen und eindrucksvoll nein zu sagen. Sie können auch sicher und selbstbewusst nein zu negativen Angeboten wie Rauchen, Alkohol, Drogen usw. sagen. (2 – 4 Unterrichtsstunden)